StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  SuchenSuchen  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Die Drakensberge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 14 ... 26  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Fr 14 Mai 2010 - 20:42

Von Mausestern

Über uns hörten wir Daniel rufen ,aber Djuli war zu fest auf den Abgrund konzentriert, als dass sie zurückgrüßen konnte. Ich breitete die Flügel aus und schwang mich in die Lüfte. Ich spürte das Band, das uns verband. Eine Wolke hüllte uns ein und die Luft flimmerte. Ich spürte, dass ich immer weiter wuchs, aber ich flog weiter und weiter. Djuli jubelte über mir und ich merkte wie ich immer stärker wurde. Meine Muskeln strammten sich um meinen Körper und mit kräftigen Flügelschlägen durchquerte ich den Himmel. Ich schloss die Augen und ließ mir den Wind um die Nase wehen. Jetzt war ich frei, jetzt war ich ein echter Drache! Ich stieß in die Tiefe und die Wolke stürzte mit. Blitzschnell zog ich wieder hoch und schoss dem Himmel entgegen. So hatte ich mich noch nie gefühlt! Djuli?, fragte ich in Gedanken. Sie antwortete mir, Mausestern? Ist alles okay? Ich dachte, Jaaa!, und schoss über die Baumwipfel hinweg. Jetzt waren wir eins. Reiter und Drache gehörten jetzt zusammen. Ich entdeckte Starcatcher unter mir. Daniel und er verfolgten die Wolke mit ihren Augen. Langsam verzog sie sich und ich wurde sichtbar. Unter großen, schwarzen Schuppen konnte man einen muskulösen Körper entdecken. Ich sauste über das Dorf und flog zurück zu den Drakensbergen, dann fragte ich Djuli, ist bei dir denn auch alles okay? Ich brauste über die Spitze und erinnerte mich an meine Kindheit. Wie langweilig das Dasein in einem Ei doch ist. Dann schoss ich zu Daniel und Starcatcher hinunter und flog um sie herum, um sie aufzufordern mitzufliegen.
Nach oben Nach unten
Daniel
Administrator
avatar

RPG-Alter : unbekannt
Rang :
  • Ehemaliger Drachenreiter

Anzahl der Beiträge : 436
Drache/Reiter : † Starcatcher

BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Fr 14 Mai 2010 - 20:53

Ich saß also da und beobachtete die weiße Wolke und mir schoss unwillkürlich der Gedanke durch den Kopf, dass ich genauso ausgesehen hatte, als mich der weiße Schimmer bei meiner Verwandlung umringt hatte. Es kam mir Jahrhunderte lang her vor. Irgentwie fühlte ich mich im Vergleich mit Mausestern steinalt.
Daniel sprang auf, lächelte mich an und ich legte mich hin, damit er aufspringen konnte, was er auch tat. Er hockte sich auf meinen Rücken - das war seine Lieblingsart, zu fliegen - und ich stieß mich von dem Vorsprung ab. schnell wie ein Blitz schoss ich durch den Himmel, der durch die Morgensonne blutrot getränkt war. Über mir lachte Daniel, und ich flog dichter an Mausestern und ihre Reiterin heran.
Wahnsinn, wie groß Mausestern mit einem Schlag ist, dachte ich faszinierend.
Ja, das war bei dir ähnlich, lachte Daniel. Flieg noch dichter!
Ich klappte im Sturzflug die Flügel leicht an die Seiten, um windschnittiger zu fliegen, und flog so dicht an die beiden heran, wie es möglich war. Daniel stellte sich hin und wedelte mit den Armen in der Luft, bevor er einen großen Satz machte, und auf Mausesterns Rücken landete. Er hockte nun hinter Djuli und flüsterte ihr leise etwas ins Ohr. Ich schnaubte. Und was wird jetzt aus mir?
Ich komm ja gleich zurück, meinte Daniel und so flog ich eine kurze Zeit lang einfach neben Mausestern. Ich konnte mir eine Bemerkung nicht verkneifen. Du fliegst gut, sagte ich leise zu ihr.
Kurz darauf saß Daniel lächelnd wieder auf meinem Rücken und ich flog voran den steilen Abhang hinunter, dicht an der Felswand stürzte ich mich in die Tiefe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenreiter-rpg.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Fr 14 Mai 2010 - 20:55

Ich sprang von Stars Rücken zu Mausestern und tätschelte ihren Hals. "Du machst das toll", sagte ich zu ihr als wäre ich ihr Vater und würde sie für eine tolle Schulnote loben. Dann wandte ich mich an Djuli. "Na? Jetzt bist du eine richtige Drachenreiterin! Ich lächelte. So kniete ich eine Weile einfach nur hinter ihr und sah ihr dabei zu, wie sie mit Gefühl ihren Drachen um die Berge lenkte. Dann gab ich ihr einen Kuss auf die Wange, bevor ich wieder den Drachen wechselte und voller Freude voranflog.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Fr 14 Mai 2010 - 21:03

Von Djuli

"Danke!", hauchte ich und tätschelte Mausestern ebenfalls den Hals. Du machst das super, meine Kleine!, dachte ich und lächelte. Daniel hatte Recht: Ich war jetzt eine wirkliche Drachenreiterin.
Ich wünschte dieser Flug würde nie zu Ende gehen. Mau genoss ihn ebenfalls, das spürte ich. Ich blickte auf meine Hand und entdeckte, dass das Zeichen bei der Verwandlung schwarz geworden war, Mausestern-schwarz. Jetzt musste ich echt lachen. Was hatte ich nur für Ideen? Mausestern-schwarz! Mau lachte unter mir auch, denn sie hüpfte auch und ab. Ich blickt Daniel an und lachte ihm ins Gesicht, dann rief ich ihm zu: "Das ist super, Daniel!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Fr 14 Mai 2010 - 21:10

Ich hatte Lust, von Morgens bis Abends auf dem Rücken meines Drachens zu verbringen und neben mir Mausestern mit Djuli. Es war ein Augenblick, der mir wie eine wunderschöne Blume in mein Leben gelegt wurde. Eigentlich war Djuli diese Blume. Sie war eine Rose ohne Stacheln. Wunderschön, rein, lieb und vollkommen. Es war, als wäre sie ein Teil von mir und erst als sie kam war ich komplett. Ja, so war es.
Djuli. Djuli Djuli Djuli. Der Name, der sich für immer in mein Gedächtnis brennen würde.
Starcatcher drehte einen Looping und ich jauchzte vor Freude. Fliegen war meine größte Leidenschaft und nun konnte ich sie mit Djuli teilen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Fr 14 Mai 2010 - 21:19

Von Djuli

"Wir sollten langsam wieder zurück!", rief ich Daniel zu, "Mau sollte sich noch etwas schonen!" Dann schrie ich auf, als Mausestern versuchte Starcatchers Looping nachzumachen. Im letzten Augenblick konnte sich der Drache noch fangen und schwebte wieder gerade in der Luft. Dann flog ich vor Starcatchers Nase umher und führte sie zum Dorf zurück.

--> Dorf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Sa 15 Mai 2010 - 9:06

Ich hätte noch länger mit Star über den Bergen kreisen können, aber dies war Mausesterns ersterFlug und da durfte sie nicht zu lange fliegen. Ich folgte den beiden bis zum Dorfrand, dann überholte ich und grinste Djuli von Stars Rücken entgegen.

--> Dorf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Mi 19 Mai 2010 - 16:59

Von Shy Lady

Ich setzte mich auf und horchte - Nichts.
Ich dachte mir, einen kleinen Spazierflug zu machen und erhob mich in die Lüfte - Mein Element.
Ich genoss es, wie der Wind in mein Gesicht peitschte und lenkte in Richtung Dorf.

-------------------> Dorf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Fr 28 Mai 2010 - 18:40

Von Janosch:

Dichter Nebel schwang sich um die Berge, sodass nur die Bergspitzen zu sehen waren. Kein Geräusch störte die tonlose Stille, kein Windhauch füllte die windstille Luft. Als ich in die Tiefe sah, viel ein kleiner Stein herab und verschwand im Weiß des Nebels.
Ich fror, obwohl ich warm genug angezogen war. Zitternd schlang ich mir die Arme um die Knie und grub das Geischt in meine Hände. Das mulmige Gefühl quälte mich, dass ich nicht aus Kälte zitterte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Sa 29 Mai 2010 - 11:56

Von Janosch:

Ich stand auf, kletterte zum nächsttieferen Vorsprung und ließ mich dann fallen. Unbeholfen landete ich auf dem Boden, richtete mich schnell auf und ging langsam den schmalen Wanderpfad richtung Dorf entlang. Allerdings hatte ich nicht vor, ins Dorf zu gehen. Ich war lieber allein.

--> Waldrand
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   So 30 Mai 2010 - 15:28

<-- Lichtung

Star landete auf dem riesigen Vorsprung über dem kleinen, von dem aus auch ich und er zum ersten Mal gestartet waren. Hier war noch Platz, also konnte Mausestern unbeirrt neben mir landen. Saphira und Dream würden mit ihren Drachen wieder unter uns starten, dachte ich bei mir, dann stieg ich ab und setzte mich an den Rand des Vorsprungs, sodass meine Beine am Rand baumelten und ich hinuntersehen konnte. Dann wartete ich auf die anderen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   So 30 Mai 2010 - 15:31

Von Janosch:

<--- Lichtung

Ich stieg vom Rücken des mächtigen, großen Drachen und setzte mich neben Daniel, da sah ich nach unten und stellte fest, dass ich vor nicht allzu langer Zeit schon mal hier gewesen war. Heute Vormittag. Ich musste unwillkürlich schmunzeln.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   So 30 Mai 2010 - 15:51

Von Selena:

<-- Lichtung

Ich rannte so schnell ich konnte durch die hohe Anzahl von Bäumen und hoffte, dass mein Drache in der Nähe war, denn ich wollte so schnell wie möglich mit ihm fliegen. Endlich lichtete sich der Wald und ich lief hinaus ins Licht. Vor mir ragten die Berge auf und ich begann mit dem Aufstieg.

Es dauerte nicht lange, da hatte ich einen etwas kleineren Vorsprung erreicht und setzte mich erschöpft darauf. Dream würde wohl von hier aus starten können. Ich sah nach unten und hielt nach ihr Ausschau, da hörte ich über mir die Stimme Daniels und sah nach oben. Ich löchelte, sie waren laos auch schon da.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   So 30 Mai 2010 - 19:55

Von Dream

-->Lichtung

Ich lief zu dem Fuß der Berge angekommen war, stockte mir fast der Athem. Dann aber begann ich, schnell und geschick den Berg zu meiner Reiterin zu erklimmen.
Als ich bei ihr angekommen war, stellte ich mich an den Abgrund und wartete darauf, dass sie sich in die Kuhle an meinem Rücken setzte, damit wir endlich losfliegen konnten...


Zuletzt von Dream am Do 23 Sep 2010 - 14:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   So 30 Mai 2010 - 20:12

Von Selena:

Als sich Dream an den Rand des Vorsprungs stellte und auf mich wartete, ging ich zu ihr, setzte mich in die Kuhle an ihrem Rücken und beugte mich leicht vor, um einen Blick in die Tiefe zu erhaschen. Es ging steil bergab, doch ich hatte Vertrauen in meinen Drachen und hielt mich an den Zacken an ihrem Hals fest. ich war vorbereitet. "Los gehts!", sagte ich leise und klopfte Dream am Hals, dann klammerte ich mich fest udn wartete darauf, dass sie startete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   So 30 Mai 2010 - 20:57

Von Dream

Als Selena sich auf meinen Rücken setze, breitete ich meine bald schon viel größeren Schwingen aus und flog los. Im ersten Moment dachte ich, dass ich vielleicht abstürzen würde, doch dann umhüllte uns glitzerner Nebel und ich spürte, wie ich kräftiger wurde. Dann verschwand die Wolke wieder, und ich fing den Sturzflug gerade noch soeben vor dem Boden ab.
Ist das nicht fantastisch?, fragte ich meine Reiterin, und weißt du, was das Beste ist? Du beherrscht jetzt schon Magie und die alte Sprache und bist den anderen somit etwas überlegen...
Nachdem ich das erste Mal mit ihr gesprochen hatte, drehte ich noch einmal ne Runde, steuerte dann den fels an, wo auch die Anderen verweilten, und landete dann neben Starcatcher.


Zuletzt von Dream am Do 23 Sep 2010 - 14:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Mo 31 Mai 2010 - 14:00

Von Djuli

<-- Lichtung

Ich kam gerade noch rechtzeitig, um zu sehen, wie Selena und ihr Drache in eine Wolke eingehüllt wurden. Kurz vor dem Boden bremsten sie ab und flogen zu Daniel. Los, zu ihnen, meinte ich zu Mausestern und lenkte sie in die Richtung der zwei Reiter und Drachen. Wir landeten neben ihnen auf dem Vorsprung. Von dem Rücken meines Drachen rief ich Selena zu: "Herzlich glückwunsch dir und Dream!" Ich lächelte sie noch einmal an und wandte mich dann an Daniel: "Ist Eragon eigentlich schon bereit? Sie sollten auch so schnell wie möglich ihren ersten Flug absolvieren!" Ich blickte den Berg hinunter und entdeckte ein kleines Eichhörnchen, dass auf einen Vorsprung lief. Ich musste wieder lächeln und meinte zu Mau in Gedanken, wann bin ich eigentlich bereit, um Magie zu benutzen? Als Antwort meinte mein Drache, Du musst erst die alte Sprache beherrschen, bevor du bereit bist. Am besten fängst du so früh wie möglich mit dem Lernen an, wer weiß was uns alles begegnet auf dem Weg!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Mo 31 Mai 2010 - 14:06

Ich sah den beiden zu, wie sie durch den Himmel sausten, als ich einen schwarzen Punkt auf den Vorsprung zufliegen sah, der sich beim Näherkommen als Mausestern mit ihrer Reiterin Djuli herausstellte. Ich lächelte die beiden an, als sie neben Dream und Starcatcher landeten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Mo 31 Mai 2010 - 14:11

Von Selena:

Es war einfach unglaublich.
Als Dream dem Himmel entgegen schoss, und uns die funkelnde Wolke einschloss, schloss ich die Augen und ließ den Wind meine Haare zerzausen. Eine kurze Weile verharrte ich so, doch als ich die Augen wieder öffnete, saß ich auf einem mächtigen, großen, vollkommenen Drachen, der durch die Gedanken zu mir sprach. Ein breites Lächeln zauberte sie mir auf das Gesicht und ich stieß einen Freudenschrei aus, während ich die Arme in die Luft hob.
Dream landete neben Starcatcher und gleich darauf saß auch Mausestern, der Drache Djulis, neben uns auf dem Vorsprung. Ich lächelte um mich herum jeden an, der mich ansah. Dann stieg ich von Dream und sah sie an. Ach Dream.., dachte ich und seufzte mit einem Glücksgefühl, dass ich so noch nie kennen gelernt hatte.
Als Djuli nach Eragon fragte, trat ich an den Rand des Vorsprungs und sah hinunter ins tiefgelegene Tal zwischen den Begren, hinter dem der Wald anfing. Noch war nichts von dem Reiter mit seinem Drachen zu sehen.
Nach oben Nach unten
Andromex
Moderator
avatar

RPG-Alter : 23
Rang :
  • Drachenreiter

Anzahl der Beiträge : 305
Drache/Reiter : Wyrda

BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Mo 31 Mai 2010 - 14:23

<-- Lichtung

Ich flog über die Berge und entdeckte drei Drachen auf einem Vorsprung. Daniel, Djuli und das Elfenmädchen saßen auf ihren Rücken. Schnell lenkte ich meinen Drachen zu ihnen und landete dort. Behutsam tätschelte ich den Hals von Wyrda. Ich blickte auf die frische Drachenreiterin und fragte: "Wie ist dein Name?" Ich blickte sie halb lächelnd, halb fragend an und wartete auf die Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Mo 31 Mai 2010 - 15:06

Von Selena:

Als mich der Junge Mann von der Lichtung ansprach, sah ich ihn an und blinzelte. "Ich heiße Selena", sagte ich zögernd und musterte ihn. Er war mit Janosch zu der Gruppe gekommen und sein Drache verriet mir, dass er ein Reiter war. Mir viel das Zeichen an seiner Hand auf und als ich meine eigene ansah, bemerkte ich das weiße Drachenzeichen darauf. Weiß wie Dream. Ich lächelte und streichelte meinem Drachen über die Nüstern.
Nach oben Nach unten
Andromex
Moderator
avatar

RPG-Alter : 23
Rang :
  • Drachenreiter

Anzahl der Beiträge : 305
Drache/Reiter : Wyrda

BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Mo 31 Mai 2010 - 15:11

Ich warf der hübschen Elfe, jetzigen Drachenreiter, noch ein flüchtiges Lächeln zu, dann flüsterte ich: "Das Zeichen der Drachenreiter, in der Farbe des Drachens!" Ich blickte auf meine Handfläche und starrte das braune Zeichen an. Dann streichelte ich meinem Drachen ebenfalls die Nüstern. Guter, alter Wyrda! Ich nickte den Dreien noch einmal zu, dann schwang sich mein Drache in die Lüfte. Wir flogen über die Berge und ließen uns den Wind um die Nase wehen. Ich versuchte meinen Vater zu vergessen, jetzt hatte mein Leben eine andere Wendung genommen: Ich war verliebt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Mo 31 Mai 2010 - 15:15

Ich sah, wie Andromex dem Himmel entgegensauste, doch ich blieb neben Djuli und Selena auf dem Vorsprung stehen und sah hinunter ins Tal, suchte es mit den Augen nach Saphira und Eragon ab. Wenn die beiden zusammen geflogen waren, konnten wir endlich aufbrechen, richtung Elfenstadt, wo wir in Sicherheit waren.
"Selena, Djuli, Janosch, ich muss noch einmal zurück zum Dorf fliegen. Die Reise wird lang und wir brauchen Essen für uns und unsere Drachen. Ihr bleibt hier in Sicherheit." Ohne ihre Antworten zu erwarten, schwang ich mich auf Starcatchers Rücken und er warf sich den Abhang hinunter.

--> Dorf
Nach oben Nach unten
Daniel
Administrator
avatar

RPG-Alter : unbekannt
Rang :
  • Ehemaliger Drachenreiter

Anzahl der Beiträge : 436
Drache/Reiter : † Starcatcher

BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Mo 31 Mai 2010 - 16:41

<-- Dorf

Ich landete auf dem Vorsprung, auf dem alle Drachen und Reiter warteten, die mit uns auf der Flucht waren. Mit traurigem und entsetztem Gesichtsausdruck sah ich Mausestern und Dream an und vermittelte ihnen die Nachricht, damit die sie an ihre Reiter weitergeben konnten.
Daniel, ... Es ging alles so schnell... Ich musste erst einmal tief einatmen, bevor ich genug Kraft sammeln konnte, die ganze Geschichte zu erzählen. Sie - die Wächter des Dorfes - haben Daniel, meinen Reiter, gefangen genommen! Es blieb nicht mehr genug Zeit, ihn da raus zu holen und eine wirklich ausgeprägte Rettungsaktion war und ist immer noch zu riskant. Er hat mich gebeten, euch zur Elfenstadt zu begleiten und die Reise anzuführen, da er diese Aufgabe nun nicht mehr vollbringen kann. Meine Augen waren dunkel vor Trauer.
Ich schüttelte die Tasche von meinem Rücken und als sie auf den Stein prallte, ging sie auf und ein paar Fleischstücke rollten heraus. Das ist der Proviant für die Reise, dachte ich wehmütig und beugte mich hinunter, um mir ein Filet zu nehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenreiter-rpg.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Drakensberge   Mo 31 Mai 2010 - 17:34

Von Mausestern

Das ist grauenhaft, antwortete ich Star entrüstet, warte ich sag es Djuli! Ich wandte mich an meine Reiterin. Djuli? Daniels Vater hat Daniel gefangen genommen sie halten ihn in einem Gefängnis fest. Daniel hat Star die Aufgabe übergeben, uns sicher zu der Elfenstadt zu bringen! Wir müssen unter diesen Umständen sofort aufbrechen, wenn Eragon seinen ersten Flug absolviert hat! Djuli nickte und blickte ungeduldig den Berg hinunter, in der Hoffnung Eragon endlich dort unten zu sehen. Wir hatten nicht viel Zeit. Soll ich jemanden fragen, ob er noch mal zurück fliegen kann und nach dem Reiter ausschau halten soll?, fragte ich meine Reiterin. Er wird schon kommen!, antwortete diese und sprang von meinem Rücken. Sie lief zu Daniels Tasche, kramte darin herum und holte eine Hühnchenkeule und ein sehr, sehr altes Buch heraus.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Drakensberge   

Nach oben Nach unten
 
Die Drakensberge
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 26Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 14 ... 26  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Drachenreiter :: Die Gebirge :: Die Drakensberge-
Gehe zu: