StartseiteMitgliederSuchenFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Quelle im Wald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Kayowa
Mitglied
avatar

RPG-Alter : 20 (sieht allerdings aus, wie 16 und verhält sich auch eher so, da sie noch eine seeehr junge Elfe ist.)
Rang :
  • Elf/Elfe

Anzahl der Beiträge : 73

BeitragThema: Re: Quelle im Wald   Fr 2 Jan 2015 - 20:36

Jake und Idis begannen sofort zu graben, als die kleine Flamme erloschen war. Ich gönnte mir eine kleine Verschnaufpause. Noch nie hatte ich so etwas zustande gebracht! Klar, mal ein kleines Licht, oder für wenige Sekunden eine Flamme, die jedoch nur dazu gedacht war etwas anderes anzuzünden... ein Feuer zum Beispiel. Aber nie hatte ich versucht sie länger aufrecht zu erhalten! Nun war ich erschöpft. Jedoch nicht soweit, dass ich nicht bald mithelfen können würde.
Ich spürte Chase Verwirrung neben mir und schaute zu dem blonden Jungen auf.
Er starrte voller Verwirrung zu dem immer größer werdenden Loch. Er fragte was grade passiert war und wäre dieser Tag nicht so schrecklich gewesen hätte ich über seinen verwirrten Gesichtsausdruck lachen müssen. So aber konnte ich mir nur ein müdes lächeln abringen. "Das war ... Vanyalí!", versuchte ich ihm zu erklären. Jedoch fehlte mir das Wort.. aber vielleicht hatte er auch so verstanden?
"Ich mit Vanyalí Boden weich mache!", versuchte ich es weiter zu erklären, drehte mich dann aber doch hilfesuchend zu Idis um. Sie schien Magie zu kennen... ganz im Gegensatz zu Chase! Ich habe schon davon gehört, dass es Menschen geben sollte, die nicht mehr an Magie glaubten, genauso wenig an Elfen... oder Drachen! Dabei waren das doch so wundervolle Wesen, die Drachen! Mein größter Wunsch war es einmal einem zu begegnen, vielleicht auch noch mehr über sie zu erfahren und ihre Reiter... er wäre doch so wundervoll....
Aber im Moment hatte ich andere Dinge zu tun: Einen Toten zu Bestatten und seinen Mörder zu finden!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jake
Mitglied
avatar

RPG-Alter : 18
Rang :
  • Mensch

Anzahl der Beiträge : 70

BeitragThema: Re: Quelle im Wald   Fr 2 Jan 2015 - 20:58

Ich spürte, dass Idis sich neben mich kniete, um mitzuhelfen. Zusammen hoben wir die lockere Erde aus dem Boden und schuffen ein Loch, das schon bald groß genug war, um Catos hinein zu legen.
Kayowa kniete sich ebenfalls neben uns und half, den letzten Rest der Erde aus dem Loch zu schaufeln, doch auf einmal begann der Fremde anzusprechen. Er schien verwirrt, doch das interessierte mich nicht sonderlich. Worüber sollte er schon verwirrt sein? Catos Tod hatte ihn ja nichtmal richtig berührt...
Etwas behäbig stemmte ich mich vom Boden ab und stand auf. Noch wackelig auf den Beinen ging ich hinüber zu dem Körper meines besten Freundes. Ich packte seine Handgelenke und zog ihn langsam über den Waldboden hinüber zu dem Loch, was wir gegraben hatten.
Vorsichtig ließ ich den Leichnam darein rutschen und kniete mich dann wieder hin. Traurig blickte ich auf das Gesicht meines Freundes. Den Mund zu einem leisen Schrei geöffnet, aber die Augen geschlossen, als würde er schlafen. Wer konnte nur so etwas getan haben?
Mein Blick fiel auf die Kette, die Catos immer trug, die ich ihm einst geschenkt hatte. Es war eine kleine, geschnitzte Holzkugel, auf der die Worte Kraft und Hoffnung in der Sprache der Wüstenmenschen standen. Ich hatte ihm die Kugel damals geschnitzt als wir mit unseren Eltern in den Wüstenladen umher gezogen waren, um dort Waren zu verkaufen. Schmerzlich erinnerte ich mich an die Geschichten, denen Catos und ich so gerne zugehört hatten.
Vorsichtig löste ich die Kette von seinem Hals und band sie mir um meinen eigenen. Sie sollte mich immer an diesen grauenhaften Tag erinnern und mich für immer den Schmerz, der im Moment so süß in meinem Herzen saß, spüren lassen.
Dann begann ich, langsam wieder Erde über den Körper zu schütten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Idis
Mitglied
avatar

RPG-Alter : 17
Rang :
  • Elf/Elfe

Anzahl der Beiträge : 49

BeitragThema: Re: Quelle im Wald   Fr 2 Jan 2015 - 21:10

Jake schien mit der Größe des Grabes zufrieden zu sein, oder zumindest hörte er auf zu graben, woraufhin ich mich erhob und zur Seite trat um nicht im Weg zu stehen.
Ich wusste nicht so recht was ich machen sollte, da alle hier recht verschwiegen waren. Es war einer meiner Charakterzüge, dass ich schüchtern war, weshalb ich nicht wirklich dazu beitrug die Stille aufzulockern. Bisher war ich mehr eine Einzelgängerin gewesen und da hatte ich Niemanden trösten müssen.
Trotzdem empfand ich tiefes Mitleid für Jake. Seitdem ich wusste, dass mein Vater mich wahrscheinlich als kleines Kind sitzen gelassen hatte - obwohl ich hörte, dass das nicht die feine Art für einen Elf war, die Familie zu verlassen - hatte ich mich immer bemüht alle anderen um mich herum glücklich zu machen, als hätten auch sie den Verlust eines elfischen Vaters durchgemacht und ich musste diese Lücke schließen.
Doch Jake hatte seinen besten Freund verloren und damit allen Grund der Welt, Beistand zu erhalten.
Meine Schüchternheit überwindend ging ich nachdem er seinen Freund in das Grab geschaffen hatte zu ihm hinüber und legte ihm meine Hand auf die Schulter.
"Es... Es wird alles gut", wagte ich einen scheuen Versuch ihn aufzubauen und betete, das jetzt keine blöden Sprüche kamen, weil ich zu wenig Feingefühl oder so etwas hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chase
Mitglied
avatar

RPG-Alter : 18
Rang :
  • Mensch

Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: Re: Quelle im Wald   Mi 7 Jan 2015 - 18:53

Was zum Geier war Vanyalí?
Wieso sprach Kayowa so gebrochen?
Wer war sie und wieso konnte sie das?
Ich schlug meine Hände vorm Gesicht zusammen und sank auf einen Stein. Dort starrte ich mit verzweifeltem und fassungslosem Gesicht auf den Boden. Meine Gedanken drehten sich nur um das eben Gesehene.
Ich überließ es lieber den anderen ihren Freund zu bestatten, denn es käme mir respektlos vor jemanden von einer fremden Hand begraben zu lassen.

OFF Hey sorry Leute aber war zu wenig um darüber wieder so ewig zu schreiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kayowa
Mitglied
avatar

RPG-Alter : 20 (sieht allerdings aus, wie 16 und verhält sich auch eher so, da sie noch eine seeehr junge Elfe ist.)
Rang :
  • Elf/Elfe

Anzahl der Beiträge : 73

BeitragThema: Re: Quelle im Wald   Mi 7 Jan 2015 - 21:59

Mist... der blonde junge schien mich keinesfalls verstanden zu haben.... und Idis kam mir auch nicht zur Hilfe! Sie versuchte den völlig aufgewühlten Jake zu beruhigen und half ihm das Grab zu schließen. Das war im Moment auch wichtiger, beschloss ich. Also winkte ich ab. "Zu andere Zeit ich werden erklären dir!", erklärte ich Chase. Dazu zu erklären oder umschreiben was Magie war, war mein Vokabular eindeutig noch nicht umfassend genug, auch wenn ich festgestellt hatte, dass ich inzwischen deutliche Fortschritte gemacht hatte und schon große Teile zu verstehen waren, auch wenn sich manchmal trotzdem noch große Löcher auftaten.
Jake nahm Catos eine Kette mit einer Schnitzerei vom Hals, die mich auf eine seltsame Art und weise faszinierte. Sie schien eine tiefere Bedeutung zu haben. Eine Art Talisman?
Dann begann er das Grab zu zu Schaufeln. Ich kramte einen kleinen Moment in meinem Rucksack und hielt kurz darauf den kleinen Samen eines varda du Welden in Händen. Dies war ein sehr schöner Baum den ich bisher nur aus meiner Heimat kannte. Er wuchs hoch und mächtig, doch elegant in die höhe und bot meist vielen Tieren Schutz. Ich wusste nicht ob er hier wachsen würde oder ob ich ihn jemals zu Gesicht bekommen würde, doch erschien es mir richtig ihn hier zu pflanzen. So würde Catos der Welt immer in Erinnerung bleiben, durch diesen Baum...
Vorsichtig setzte ich das Körnchen auf den Erdhügel, der sich bereits auf der Brust des Jungen gesammelt hatte, bevor ich Jake half ihn vollends zu begraben...
Vielleicht würde ich eines Tages hierher zurückkehren und einen Wunderschönen Baum vorfinden, der seine Äste gen Himmel reckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jake
Mitglied
avatar

RPG-Alter : 18
Rang :
  • Mensch

Anzahl der Beiträge : 70

BeitragThema: Re: Quelle im Wald   Mo 12 Jan 2015 - 17:34

Vorsichtig häufte ich die Erde auf dem Leichnam meines besten Freundes. Es war qualvoll und mit jeder Bewegung versuchte ich mich von ihm zu verabschieden und zu realisieren, dass er nun nicht mehr da war Dass ich nun allein auf der Welt war, ohne einen Freund, der mir immer zur Seite stand.
Die Erde häufte sich langsam auf Catos Brustkorb, als ich eine Bewegung neben mir spürte. Ich hielt in meinen Bewegungen inne und blickte auf. Kayowa holte etwas aus ihrer Tasche. Sie legte einen kleinen Samenkorn auf dem Erdhügel, den ich geschaffen hatte und bedeutete mir, weiterzuschaufeln.
Ich blickte sie dankbar zwischen meinen tränenverschleierten Augen an. Selbst wenn Catos jetzt nicht mehr an meiner Seite stand, dies waren die Leute, die mir jetzt gerade am nächsten waren und am ehesten die Lücke schließen konnte, sagte ich mir.
Sie würde für mich da sein können, in einer Weise, überlegte ich, sie könnten meine Begleitung sein für die Zeit in der ich meinen besten Freund an meiner Seite vermissen würde.
Vorsichtig schaufelte ich die letzten paar Häufchen Erde auf dem Körper und klopfte dann den Erdhügel glatt. Das Grab war fertig, das war nun das letzte, was ich von Catos in Erinnerung behalten würde.
Ich blickte ein letztes Mal auf den Erdhügel und prägte mir das Bild ein, bevor ich mich zu den anderen umdrehte und sie zum ersten Mal seit ein paar Stunden wieder wirklich betrachtete. Kayowa, die so mitfühlend gewesen war, Idis, die versucht hatte, Ordnung in das Chaos zu bringen,und der Fremde, der vielleicht gar nicht so übel war, wie ich angenommen hatte.
Ich blickte sie an und aus meinem Mund kam ein krächziges, von Trauer überschattetes: "Danke!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Idis
Mitglied
avatar

RPG-Alter : 17
Rang :
  • Elf/Elfe

Anzahl der Beiträge : 49

BeitragThema: Re: Quelle im Wald   Di 13 Jan 2015 - 7:56

Kayowa legte ein Samenkorn ganz oben auf den Erdhügel und ich musste lächeln. Ihr guter Wille würde Catos in Erinnerung behalten, in Form einer neuen Pflanze. Was es werden würde konnte ich nicht sagen, ich kannte mich in der Pflanzenwelt des Tales hier nicht aus - außerdem sah es nicht aus wie eine Pflanze von hier. Da Kayowa eine Elfe war wurde ich neugierig, doch ich hielt meine Neugierde zurück denn Jake sah aus als würde er gleich umkippen.
Ich hielt mich davon ab zu ihm zu stürzen um ihn zu halten,. da er sich gleich darauf mit einem erschöpfen Lächeln zu uns umdrehte. Ein verkratztes, erschöpftes 'Danke' verließ seine Lippen.
Ohne mich zu fühlen als müsste ich mit Worten beschreiben, wie es mir dabei ging, lächelte ich ihn einfach nur an. Catos schien nun die Ruhe des Todes finden zu können, die Tat war vollbracht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kayowa
Mitglied
avatar

RPG-Alter : 20 (sieht allerdings aus, wie 16 und verhält sich auch eher so, da sie noch eine seeehr junge Elfe ist.)
Rang :
  • Elf/Elfe

Anzahl der Beiträge : 73

BeitragThema: Re: Quelle im Wald   So 1 Feb 2015 - 20:20

Jake schaufelte das letzte Bisschen Erde auf das Grab und wandte sich dann mit einem Verschleierten Blick an uns. Er schien uns das erste Mal seit wir das Gasthaus verlassen hatten wieder zu bemerken. Ein gekrächztes "Danke!" kam aus seinem Mund, das so traurig klang, dass ich einen vorsichtigen Schritt auf ihn zu machte und ihn in meine Arme schloss. Mir hat das bisher immer geholfen, wenn ich traurig war... auch wenn das ein recht seltener Zustand war.
Schließlich löste ich mich wieder von ihm, nahm ihn sanft am Arm und zog ihn ein Stück zurück in den Wald hinein. "Wir sollten gehen...", murmelte ich, auch wenn ich nicht so recht wusste wohin. 'Den irren schnappen', murmelte eine leise Stimme in mir drin.

---> Im Wald
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jake
Mitglied
avatar

RPG-Alter : 18
Rang :
  • Mensch

Anzahl der Beiträge : 70

BeitragThema: Re: Quelle im Wald   Mo 9 Feb 2015 - 15:45

Ich spürte, wie Kayowa langsam einen Schritt auf mich zumachte und wollte zurückweichen, aus Angst, was sie mir antun konnte. Was irgendjemand mir in diesem Moment antun konnte. Aber dann legte sie vorsichtig ihre Arme um mich und ich spürte, wie ihre Wärme mich langsam auftaute.
Nach ein paar Sekunden löste sie sich wieder von mir und drehte sich um. Ihre Hand zupfte zaghaft an meinem Ärmel und sie sagt leise zu mir, dass wir gehen sollten.
Ich musste ihr zustimmen, so gerne ich mich auch noch meiner Trauer hingegeben hätte. Aber es war zu kalt und es würde bald dunkel werden und wir mussten einen Ort suchen, an dem wir bleiben konnten. Und Kayowa erkannte wohl, dass ich nicht zurück ins Dorf gehen konnte, daher schlug sie die entgegengesetzte Richtung ein und stapfte tiefer in den Wald hinein. Stumm, müde und erschöpft folgte ich ihr und hoffte, dass die anderen auch hinterherkamen.

-> Im Wald
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Idis
Mitglied
avatar

RPG-Alter : 17
Rang :
  • Elf/Elfe

Anzahl der Beiträge : 49

BeitragThema: Re: Quelle im Wald   Di 10 Feb 2015 - 7:50

Kayowa kam auf Jake zu und umarmte ihn, woraufhin er erst ängstlich, dann scheinbar dankbar reagierte. In sein Gesicht kam wieder etwas Farbe, was mich aufmunterte.
Kayowas Vorschlag, diesen Ort zu verlassen, konnte ich nur zustimmen. Wir waren bereits viel zu lange hier. Die Trauer überdeckte die Stimmung der Gruppe wie ein dunkler Schatten. Langsamen, bedächtigen Schrittes folgte ich den beiden durch den Wald. Als ich einen Blick in den Himmel warf fiel mir auf, dass die Sonne langsam gen Horizont sank und es langsam dunkel wurde.

--> Im Wald
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Quelle im Wald   

Nach oben Nach unten
 
Quelle im Wald
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» ALT2: Planung - Das Leben im Wald
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Schulweg B - Durch den Wald
» In Deutschland beziehen Millionen Frauen und Männer Hartz IV. Eine Studie des Bundesarbeitsministeriums zeigt, dass viele dieser Menschen neben der Arbeitslosigkeit oft auch ganz andere Probleme haben - Hilfe bekommen sie aber kaum. Quelle: Süddeutsche:
» Die Hütte im Wald (Kleine Horrorgeschichte)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Drachenreiter :: Das Tal :: Der Wald-
Gehe zu: