StartseiteMitgliederSuchenFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Lichtung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Daniel
Administrator
avatar

RPG-Alter : unbekannt
Rang :
  • Ehemaliger Drachenreiter

Anzahl der Beiträge : 436
Drache/Reiter : † Starcatcher

BeitragThema: Lichtung   Sa 8 Mai 2010 - 20:25

Diese Lichtung ist eine Art Treffpunkt, ein Ort, an dem die Natur harmoniert. Ein sehr friedvoller Ort.



LG Starcatcher


Zuletzt von Daniel am Sa 25 Okt 2014 - 18:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenreiter-rpg.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   So 9 Mai 2010 - 15:16

Von Daniel

--> Im Herzen des Waldes

Ich hatte nicht gewusst, dass man den Teil des Waldes, in dem er auf dem Hinweg gewesen war, auch umgehen konnte. Über diese Lichtung musste man gehen, dann konnte man durch ein kleines Stück Wald gehen und war beim Dorf. Behutsam legte ich meine Hand auf die Tasche und rannte ein Stück, bis ich am Waldrand war.

--> Waldrand
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Mo 17 Mai 2010 - 13:15

Von Eragon

Als ich in der Hütte von mir und meiner Schwester aufwachte, sah ich auf das Bett, das neben meinem stand. Meine Schwester schlief noch tief und fest und so beschloß ich, etwas Wasser zu holen und mich an der Quelle im Wald zu waschen. Ich legte Kim einen Zettel hin, damit sie Wusste, wo ich mich befand. Ich hängte mir meine Tasche mit dem Wasserbehälltnis über die Schulter und stiefelte los.

-->Quelle im Wald
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Mo 17 Mai 2010 - 13:38

Von Kim

Ich wurde durch ein Rumpeln geweckt. Mein Bruder ging gerade aus dem Haus und ich dachte mir, dass ich das Frühstück machen sollte, da er warscheinlich Wasser hohlen wollte. Tatsächlich lag in der Küche ein Zettel von ihm. Ich begann das Bisschen essbares, das wir noch in der Speisekammer hatten auf den Tisch in der bescheidenen Küche zu räumen. Dann lief ich raus und wollte eigendlich Milch von unserer Ziege holen, doch sie war nicht mehr da. Ich kniete mich auf den Boden und schloss aus den Spuren, dass sich ein Wolf oder Bär an dem einzigen Erbstück unserer Mutter vergriffen hatte. Sie war zwar schon sehr alt gewesen, hatte aber immer noch vorzügliche Milch geliefert. Ich ging zurück in die Küche, schrieb unter den Brief von Eragon, dass ich im Dorf sei, um uns eine neue Ziege zu kaufen, scharrte mir ein paar Silberschillinge zusammen und machte mich auf den Weg ins Dorf. Wenn ich keine Ziege fand, dann mussten wir wohl leider ohne Milch auskommen...

-->Dorf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Mo 17 Mai 2010 - 17:40

Von Eragon

Quelle im Wald-->

Als ich die Küche betrat und Kims Zettel fand, regte sich plötzlich etwas in meiner Tasche. Der blaue "Stein" fing an zu fiepsen und ein kleiner Sprung bildete sich. Mir wurde bewusst, dass es gar kein Stein war, sondern ein Ei. Dann streckte etwas ein kleines, schuppiges Bein aus und arbeitete sich immer weiter voran. Das Resultat der Mühen war ein kleiner Drache, der sich vor mich stellte. Ich streckte meine Hand aus, um den kleinen blauen Drachen zu streicheln. Ein Energiestoß fuhr durch mich durch und mir wurde ganz schwindelig. Ich musste mich auf den Stuhl setzen, um nicht auf den Boden zu kippen. Ich beschloss, den Drachen hier zu lassen und Kim ins Dorf zu folgen. Dann wollte ich den Drachen auf den Arm nehmen, entdeckte aber ein Mal auf meiner Hand. Ich nahm den Drachen nun ganz auf den Arm und brachte ihn in das Schlafzimmer, dann befahl ich dem Drachen, dass er hierbleiben sollte, zog mir ein Paar Handschuhe über, verriegelte die Tür und machte mich auf den Weg ins Dorf.

--> Dorf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Di 25 Mai 2010 - 11:07

Von Saphira

Ich war beleidigt, als mich mein Reiter einfach so hier sitzen ließ. Ich schnaubte leise. Ich sprang vom Bett runter, lief zu dem Fenster, das er vergessen hatte zu schließen und sprang hinaus in die Wildniss. Da sah ich in einem Gebüsch das Ei eines Anderen Drachens. Ich lief hin und klopfte von außen an die Schale. Dann begann mein Magen zu meckern, dass er noch nichts zum fressen gehabt hatte und ich lief in Richtung Wald, um mir etwas zu Fressen zu jagen. Ich watschelte etwas unschicklich durch die Gegend, doch wurde ich mit der Zeit immer schneller und sicherer und bald sah ich auch schon ein kleines verletztes Rehkitz am Boden liegen. Ich lief darauf zu und wollte es mit mir zurückschleppen, doch war ich zu schwach, um es mit mir zu schleppen. So beschloss ich, zu der Hütte meines Reiters zurück zu laufen, ihn zu der Stelle mit dem Fleisch zu führen, ihn es mitnehmen lassen und ihm dann vielleicht auch noch das Ei zu zeigen, dass ich gefunden hatte. Als ich bei der Hütte angelangt war, war Eragon immer noch nicht da und desswegen setzte ich mich vor die Eingangstür, um auf seine Rückkehr zu warten...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Di 25 Mai 2010 - 11:57

Von Eragon

Auf dem Weg zu unserer Hütte hatte ich Kim alles erzählt. Ich erschrak, als ich sah, wie mein Drache vor der Tür saß und auf uns wartete, doch ich beruhigte mich sogleich wieder. Ich habe vergessen, das Fenster zuzumachen., dachte ich mir. Es war meine Schuld gewesen, nicht Saphiras. Saphira? Das musste wohl der Name des Drachens sein. Ich sah zu Kim rüber, als mein kleiner Drache aufhüpfte und in Richtung Wald lief. "He, warte! Wo willst du hin?", rief ich ihr hinterher. Als ich sah, dass es Sinnlos war, begann ich hinter ihr herzulaufen. Sie blieb erst stehen, als sie bei einem Rehkitz angelang war. Ich leckte sich über die Leftzen und ich nahm an, dass sie wollte, dass ich ihr es mitnahm. Also nahm ich es, lief damit zurück zum Haus, machte die Tür auf und bedeutete meiner Schwester hereinzuterten. Dann lief ich in die Küche und wollte das Fleisch schon zuberreiten, als Sahira auf der Tisch sprang, mir das Reh wegschnappte, es mit ein paar Bissen verschlang und dann zufrieden rülpste. Sie rollte sich auf dem Tisch zusammen und ich dachte mir, dass sie es auf meinem Bett gemütlicher haben würde. Als mein "Werk" vollbracht war, ging ich wieder in die Küche zu Kim und holte das Andere Ei aus meiner Tasche, die ich hiergelassen hatte. "Was hällst du davon?", fragte ich sie. "Könnte es nicht sein, dass du ihr oder sein Reiter sein sollts?", ich mussterte sie und wartete, dass sie mir antworten würde...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Di 25 Mai 2010 - 12:45

Von Kim

Bauernfelder-->

Ich hörte Eragon aufmerksahm zu, glaubte ihm aber nicht, bis wir zuhause angekommen waren und ein Drache vor der Tür stand. Als Eragon verschwand, kurz danach mit seinem Drachen und einem Rehkitz zurückkahm hob ich die Augenbraue, folgte ihm aber ins Haus. Ich wartete, bis er alles erledigt hatte, schmunzelte zwischendurch, als sein Drache das Fleisch runterschlang und antwortete ihm dann: "Ich denke nicht, dass dieser Drache für mich bestimmt ist, sonnst währe er sicherlich schon längst geschlüpft. Du solltest ihn dahin zurückbringen, wo du ihn gefunden hast, oder zu Selena. Sie ist eine Elfe und weiß garantiert, wo das Ei hingehört. Nein, warte ich mache es. Du hast es doch an der Quelle gefunden, oder nicht?", Ich werde aber noch einen Umweg zum Wasserfall nehmen, fügte ich in Gedanken noch dazu. Dann nahm ich das Ei, wickelte es behutsahm in ein Tuch, nahm meine Tasche stopfte es darein und machte mich auf den Wed zum Wasserfall und zur Quelle...

-->Wasserfall
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Do 27 Mai 2010 - 16:32

Von Saphira

Ein schauder durchlief mich und ich öffnete die Augen. Du bist jetzt bereit, sagte eine Stimme in meinem Kopf. Ich sprang auf und lief zur Zimmertür. Ich wimmerte ganz laut, damit Eragon kam und mir aufmachte. Als er da war rieb ich mich an seinem Bein, so wie eine Katze, die gestreichelt werden wollte. Er hob mich hoch, aber ich wehrte mich, da ich jetzt fliegen wollte, und zwar mit ihm. Er ließ mich runterfallen und ich lief zur Tür. Dann drehte ich mich zu ihm um, um auf ihn zu warten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Do 27 Mai 2010 - 18:39

Von Kim

-->Wasserfall

Als ich angekommen war, drehte ich mich noch einmal um, um zu sehen, ob die anderen mir auch gefolgt waren. Sie waren alle. Dann drehte ich mich um, machte die Tür auf und stolperte fast über Eragons Drachen, der ihn anscheinend gerade dazu aufforderte, die Tür zu öffnen. Ich lächelte. "Eragon. Wie du siehst habe ich eine kleine Gruppe von Leuten mitgebracht. Sie sind alle entweder Drachenreiter - so wie du - oder Elfen. Daniel,", ich deutete auf Daniel, der auf seinem Drachen flog, "sein Vater hat ein paar Leute aus dem Dorf zusammengekrazt, mit denen er nun die Drachenreiter bekämpfen will. Wir wollen in die Elfenstadt fliehen, da ihr dort ja sowieso noch eure Ausbildung machen müsst. Das Problem ist nur, dass dein und Selenas Drache noch nicht flügge geworden sind und wir so noch nicht losziehen können, da wir fliegen wollen...", ich zeigte ihm nicht, wer Selena war, weil er, wenn er etwas Grips im Hirn hätte, sicher schon erkennen würde, wer sie war. " Wir wollen hier ausharren, bis eure beiden Drachen ausgewachsen sind und wir losfliegen können. Wirst du uns zur Elfenstadt begleiten?", fragte ich hoffnugsvoll. Dann wartete ich auf seine Antwort.


Zuletzt von Kim am Do 27 Mai 2010 - 19:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Daniel
Administrator
avatar

RPG-Alter : unbekannt
Rang :
  • Ehemaliger Drachenreiter

Anzahl der Beiträge : 436
Drache/Reiter : † Starcatcher

BeitragThema: Re: Lichtung   Do 27 Mai 2010 - 18:56

Von Starcatcher

Ich landete neben der kleinen Hütte und schnaubte, als Daniel von meinem Rücken sprang und sich während Kim noch erklärte neben sie stellte. Ich setzte mich und lauschte dem Gespräch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenreiter-rpg.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Do 27 Mai 2010 - 18:58

Von Selena:

Als Kim ihrem Bruder alles erklärte, wartete ich im Hintergrund und starrte in die Schatten des Waldes. Ungeduldig wartete ich auf die Ankunft der anderen. Wenn wir gemeinsam fliehen wollten, durfte Niemand fehlen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Do 27 Mai 2010 - 19:01

Von Lybia

<--- Wasserfall

Ich stand noch immer im Wald, spährte unsicher hinaus auf die Lichtung. das Haus sah einladend aus und doch waren die Reiter und Elfen etwas zu viele für mich. Ich war solche Mengen von Leuten um mich herum nicht gewohnt und wollte es mir auch gar nicht erst angewöhnen.
Selena und Kim waren beide am Haus, Kim sprach in dieser anderen Sprache und Selena starrte mich an. Ich war mir nicht sicher, ob sie mich im dunklen Wald sehen konnte, also trat ich ein paar Schritte aus dem Baumgewirr. In der Ferne hörte man den Alltagslärm des Dorfes, doch er war so leise, dass man sich sicher sein konnte, dass wir weit genug abseits waren, um von den Dorfbewohnern aufgesöbert zu werden. Ich steckte all meine Hoffnungen in diese Therorie, denn auch wenn ich wenig mit diesen Menschen gemeinsam hatte, hatte ich doch Angst um die Sicherheit der Reiter und ihrer Drachen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Do 27 Mai 2010 - 19:10

Von Nick

Dorf <--------------------

Ich erblickte ein hübsches Mädchen (Kim) und steuerte auf sie zu. "Hallo", sagte ich und sah in die Runde. Einige Personen befanden sich hier. Unter anderem eine sehr knapp bekleidetes Mädchen. Irgendwas stimmte in diesem Bild nicht. Ich schlug mit im gedanken die Hand gegen die Stirn.
Vor mir standen mehrere Drachen. Fasziniert betrachtete ich die wundersamen Wesen in ihrer vollkommenen Schönheit.
"Mein Name ist Nick", meinte ich zu dem Mädchen, die sehr Hübsch gekleidet und allgemein wunderschön war.
Ich blickte ihr Tief in die Augen und ich spührte, wie meine glänzenden, strahlenden Bernsteinfarbenden Augen vor Freude aufleuchteten.

Das Mädchen, das so knapp geleidet war sah mich misstrauisch an und ging zu einem der Drachen, ein weiß-blauer, den sie streichelte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Do 27 Mai 2010 - 19:23

Von Djuli

<-- Wasserfall

Komm Mau, dachte ich und führte meinen Drachen zur Seite des Schuppens. Im Schatten der Bäume stand die Elfe, deren Namen ich nicht wusste. Auf einmal entdeckte ich einen fremden Jungen und blirb stocksteif stehen. Wer war er? War er auch ein Drachenreiter? Ich machte ein paar Schritte zu ihm hin und fragte, bemüht höflich: "Wer bist du und was möchtest du hier?" Unsicher blickte ich Kim an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Do 27 Mai 2010 - 20:46

Von Kim

Ich erschrak, als plötzlich ein Junge aus dem Gebüsch trat und mich anstarrte. Ich lächelte dennoch wieder, als Djuli versuchte, ihn auszuquetschen. Ich blinzelte ihm zu. Dann trat ich einen Schritt auf ihn zu und fragte: "Ja, ich würde auch gerne wissen, wer du bist, woher du kommst und was du hier willst. Ich bin Kim.", ich deutete auf meien Bruder. "Und das ist mein Halbbruder Eragon.", ich stockte. Die anderen sollten selber entscheiden, ob sie sich vorstellen wollten. Ich wartete auf die Antwort von dem fremden Jungen, ebenso wie auf die von Eragon.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Fr 28 Mai 2010 - 14:15

Von Djuli

Ich schüttelte den Kopf, als Kim es uns selber überließ, uns vorzustellen. Wir sollten uns so unbemerklich wie möglich verhalten. Mau dachte, eine weise Entscheidung, im Augenblick sind wir auf der Flucht und wollen nicht noch mehr Leuten unser derzeitiges Versteck verraten! Mürrisch blickte ich den fremden Jungen an und wartete auf seine Antwort.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Fr 28 Mai 2010 - 14:41

Von Selena:

Als Lybia aus dem Büschen trat, blinzelte ich ihr freundlich zu, doch ein fremder Junge erregte meine Aufmerksamkeit. Ich ging zur Hütte und stellte mich neben Kim. Die Haare ließ ich zu den Seiten meines Gesichts fallen, da er meine Elfenohren noch nicht sehen sollte. Er war fremd und jeder, der fremd war, war als erstes ein Feind.
Ich legte Kim eine Hand auf die Schulter und flüsterte so leise, dass der Junge es nicht hören konnte: "Wir müssen vorsichtig sein. Wir wissen nicht, ob wir ihm trauen können!" Vorsichtig hob ich den Kopf und sah den Jungen an. "Wer bist du?", zischte ich leise und verengte die dunklen, meeresblauen Augen zu Schlitzen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Fr 28 Mai 2010 - 14:43

Von Daniel

Als ein fremder Junge zu den Mädchen ging, ging auch ich zu ihnen und stellte mich daneben. Selena und Kim hatten beide nach seinem Namen verlangt, so brauchte ich gar nicht erst fragen. Bemüht höflich trat ich einen Schritt auf ihn zu und stellte mich ihm direkt vor die Nase. Ich war genau so groß wie er. Ich hob den Kopf und sah ihn drohend an.
Nach oben Nach unten
Daniel
Administrator
avatar

RPG-Alter : unbekannt
Rang :
  • Ehemaliger Drachenreiter

Anzahl der Beiträge : 436
Drache/Reiter : † Starcatcher

BeitragThema: Re: Lichtung   Fr 28 Mai 2010 - 14:49

Von Starcatcher

Als daniel sich vor den neuen stellte, ging ich zu ihm und sah ihm über die Schulter, die Augen leicht angespannt auf den Typen gerichtet, der die Mädchen angesprochen hatte. Leise schnaubte ich, wie um die leichte Drohung Daniels dadurch noch zu verstärken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenreiter-rpg.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Fr 28 Mai 2010 - 14:56

Von Djuli

Bewundernd stellte ich fest, dass Daniel genau die gleichen Gadanken hatte, wie ich: Er konnte uns Ärger bereitern, er konnte uns verraten, er konnte uns so Schaden anrichten. Wir musst höllisch aufpassen, dass er uns nicht betrog. Niemand sollte von unserer Flucht wissen, außer den Drachenreitern und Elfen. Es kam mir fremd vor, wir hatten uns gegen die Menschen verbündet, gegen die ´bösen´ Menschen. Wir waren auf der Flucht vor ihnen und dennoch gehörten die meisten von uns zu ihnen, zu uns. Allerdings sprachen auch ein paar Gründe dafür, dem Jungen unsere Absichten zu verraten. Wir konnten Hilfe gebrauchen, wir konnten Verbündete gebrauchen, aber es war gefährlich, es war sehr gefährlich. Ich beshloss mich auf Daniel zu verlassen und ließ ihn Entscheiden, wie man mit einem Fremden, möglicherweise Feind umgehen konnte.
Außerdem gefiel mir seine Art nicht. Er wollte uns auf seiner Seite haben. Er wollte unsere Drachen bei sich haben. Ich ging davon aus, dass er sich um sich kümmern würde, nicht um uns. Das hier war Drachenreiter Angelegenheit. Wir mussten zusammenhalten und konnten keinen gebrauchen, der sich nur um sein Wohl kümmerte, dennoch wusste ich tief in mir doch, dass ich zu große Vorurteile hatte. Er hatte nichts getan, er bewunderte wie jeder andere, außer Daniels Vater, Drachen und ihre Drachenreiter. Jeder wollte Drachenreiter werden und so konnte ich es ihm nicht verübeln, dass er versuchte sich bei uns einzumischen. Ich meinte insgeheim und voller Stolz: Daniel sollte entscheiden, Daniel kann so etwas.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Fr 28 Mai 2010 - 16:02

Von Dream

-->Lichtung

Ich fand es toll durch die Gegend getragen zu werden, doch fand ich, dass ich auch mal alleine laufen konnte. Ich wand mich aus dem Griff meines Reiters und sprang zu Boden. Dann lief ich zu dem Jungen, der hier gerade neu angekommen war und schnüffelte an ihm. Dann fauchte ich ihn an. Was hatte er hier zu suchen?, dachte ich bei mir. Dann fing mein Magen an zu grummeln. Ich hatte hunger. Ich lief zu meiner Reiterin zurück, weil ich von ihr erwartete, dass sie was zu essen für mich hatte. Dann setzte ich mich auf meinen Hintern un ließ meinen Magen extralaut grummeln, damit sie es auch hörte.


Zuletzt von Dream am Do 23 Sep 2010 - 14:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Fr 28 Mai 2010 - 16:49

Von Selena:

Als sich mein Drache mir zu Füßen setzte, hockte ich mich hin und sah ihm in die Augen. Dreams Magen rumorte und ich schmunzelte. Dann richtete ich mich auf und ging in Richtung Wald, um mir etwas zu jagen.
Am Waldrand blieb ich stehen, da ich sah, dass Lybia ein Reh bei sich trug. Zögernd trat ich auf sie zu.
"~Lybia?... Wäre es in Ordnung... Also...~" Ich räusperte mich. "~Brauchst du das Reh für etwas Bestimmtes? Ich meine... Die Drachen sind hungrig... Und wir sind schließlich Vegetarier, wir Elfen...~" Unsicher blieb ich vor ihr stehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Fr 28 Mai 2010 - 17:19

Von Dream

Selena ging zu der anderen Elfe und ich lief ihr schnell hinterher. Die Elfe hatte ein lecker aussehendes Reh im Arm und das Wasser lief mir im Maul zusammen. Wenn Selena nicht dagewesen währe, so hätte ich mir wahrscheinlich das Reh geschnappt und währe geflohen, sodass man mich nicht mehr einholen konnte. So aber blieb ich nur still sitzten und beäugte hungrig die Mahlzeit...


Zuletzt von Dream am Do 23 Sep 2010 - 14:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Lichtung   Fr 28 Mai 2010 - 20:56

Von Nick

"Mein Name ist Nick und ich bin hierher gekommen, weil ich eigentlich nur einen Spaziergang machen wollte.", ich senkte den Blick und sah auf meine Schuhspitzen,"Ich wollte euch nicht stören", fuhr ich fort. Warum reagieren sie denn so abneigend? Ich ahbe ihnen doch gar nichts getan ... Vielleicht könnte ich sie ja begleiten, grübelte ich und blickte in die Runde.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lichtung   

Nach oben Nach unten
 
Lichtung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 8Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wald & Lichtung
» Die Lichtung
» Lichtung vor der Gilde
» Die Lichtung in den Höhlen
» Die Pilz Lichtung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Drachenreiter :: Das Tal :: Der Wald-
Gehe zu: