StartseiteMitgliederSuchenFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Fluss

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Daniel
Administrator


RPG-Alter : unbekannt
Rang :
  • Ehemaliger Drachenreiter

Anzahl der Beiträge : 436
Drache/Reiter : † Starcatcher

BeitragThema: Fluss   Sa 8 Mai 2010 - 20:29

Ein breiter Fluss fließt quer durch den Wald. Legenden besagen, dass es hier eine legendäre Begegnung mit einem der früheren Drachenreiter und der Elfe Selena gab.



LG Starcatcher


Zuletzt von Daniel am Sa 25 Okt 2014 - 18:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://drachenreiter-rpg.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Sa 7 Aug 2010 - 19:05

Von Dirk:
<--Dorf

Immernoch war ich am rennen, bis ich nicht mehr konnte. Ich stolperte über eine Baumwurzel und flog erstmal hin, worauf ich erstmal Sterne sah, doch dann stand ich benommen wieder auf.Verwirrt sah ich mich um. Hier war niemand. Gott sei Dank. Das Plätzschern des Flusses war das einzige Geräsuch. Die Sonne ging immer weiter unter und es würde nicht mehr lange dauern, bis es Nacht war. Diese Stelle war genial, um hier die nacht zu verbingen. Flüsse waren eine gute Nahrungsquelle und somit musste ich mir keine Sorgen ums Abendessen machen, geschweige denn um etwas zu trinken. Sofort fischte ich nach ein paar Fischen,d och nicht viele fing ich leider nicht. Zwei Fische, aber es war besser als gar nichts. ich füllte meine Flasche mit Wasser und suchte mir Äste für ein kleines Feuer. Während ich dies tat, rief ich mir in Erinenrung, was ich da eben gesehen hatte. Das wäre meine Chance gewesen, vielleicht ein Drachenreiter zu werden. Enttäuschung durchflutete mich, als ich merkte, was ich eben getan hatte. Ich war vor Ansgt erstarrt und dann noch geflohen. So machte man es auch.Als ich genug Äste hatte, entzündete ich ein kleine Feuer und briet mir die Fische und machte mcih daran den ersten zu verzehren. Mittlerweile es war es dunkel gewordne udnd as einzige Licht hier, waren der Mond,die Sterne und mein kleines Feuerchen. ich breitete meinen beiden Decken aus. Eine als Unterlagen und eine, um mich zu zu decken.Als Kopfkissen würde mein Rucksack hinhalten müssen.Langsam beruhigte ich mich und genoss meine Mahlzeit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 10 Aug 2010 - 19:47

Von Selena:

<-- Waldrand

Ich ging wachsam am Ufer des Flusses entlang, bis ich eine Regung nicht weit von mir ausmachen konnte. Unsicher blieb ich stehen, schob ein Farnblatt beiseite und erblickte einen jungen Mann, der unbeirrt am Ufer saß und Fische aß. Ich verzog das Gesicht, als ein Ast unter meinem Fuß knackte und mich verriet. Aber mir kam dieser Mann nicht wie eine Bedrohung vor, also trat ich aus den Büschen und sah ihn scharf an. Wortlos stellte ich mich vor ihn und musterte ihn ausgiebig. Dunkle Haare umrahmten sein kantiges Gesicht, und er blickte aus finsteren Augen auf seine Mahlzeit. Seine Kleidung war ebenso schwarz wie sein Haar und er sah so aus, als wäre ihm vor nicht allzu langer Zeit etwas schrecklich Wichtiges entgangen. Mein stechender Blick traf den seinen und ich sah ihn misstrauisch an.
"Wer bist du?", fragte ich ihn forschend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 10 Aug 2010 - 20:33

Von Dirk:


Ich wollte gerade meinen zweiten Fisch anrühren, als es ich plötzlich das Knacken eines Astes hörte. Sofort packte ich meinen Bogen und zielte.Erst konnte ich niemanden sehen, bis sich plötzlich eine junge, wunderschöne Frau zeigte, die mich wortlos und scharfen,wachsamen Blickes musterte.Ich wusste nicht, wer sie war. Woher auch? Dennoch gab es genug Räuber und ich hatte nciht vor mich überfallen zu lassen, auch wenn die Frau nicht wirklich so wirkte, als woltle sie mir was böses. Dennoch hab ich gelernt, dass man niemanden fremdes blind vertrauen sollte."Ich heiße Dirk! Und wer seid ihr und was führt euch her?" Misstrauisch und wachsam behielt ich sie und die Gegend im Auge, wobei ich nach einem Fluchtweg suchte. Okay. Wäre schade um mein Hab und Gut, doch es wäre nicht zum ersten mal passiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 10 Aug 2010 - 21:25

Von Selena:

Meine Augen wurden zu schmalen Schlitzen, als ich ihn abschätzte. Durch meine Elfenreflexe würde er mir eh nichts anhaben können, doch wollte ich keine Bedrohung für ihn darstellen.
"Man nennt mich Selena", sagte ich zaghaft und strich mir meine offenen Haare hinter das spitze Ohr. Ich fragte mich unwillkürlich, ob ihm Elfen und generell die Mythen von Drachen bekannt waren, es störte mich aber nicht weiter, wenn er davon wusste, dass ich eine Elfe war (Was ich ihm gezeigt hatte, als ich mein spitzes Ohr offenbahrte).
Ich senkte das Haupt und sah ihn aus geheimnissvollen, tiefblauen Augen an. Er war anders als die meisten Personen, denen ich im Laufe der Zeit über den Weg gelaufen war, das spürte ich. Dennoch war ich mir nicht im klaren, was hätte anders an ihm sein sollen. Für andere mag er aussehen wie ein ganz normaler junger Mann, doch für mich strahlte er etwas Besonderes aus, etwas, was ich nicht einordnen konnte.
Ich richtete mich auf und ordnete meine Gedanken, bevor ich zum Satz ansetzte. "Was bringt dich in eine solche Gegend? Du gehörst nicht hierher", fiel mir auf. Außerdem wunderte mich, dass er mich mit "Ihr" ansprach. Das war so gar nicht üblich hier im Dorf. Ich machte ihn nicht darauf aufmerksam und wartete auf seine Antwort, während ich unauffällig meine rechte Hand in meiner Tasche verbarg - Die Hand, auf der mein Drachenreiterzeichen zu sehen war. Ich war nicht daran interessiert, dass Jemand, den ich nicht gut kannte - und so Jemand war Dirk nun mal - erfurh, dass ich eine Drachenreiterin war. Besonders nicht, wenn er in Begriff sein könnte, zurück ins Dorf zu gehen und die Neuigkeit weiterzuerzählen. Es war äußerst wichtig, dass Niemand im Dorf davon erfuhr, denn sonst war ich Eriks Magie hoffnungslos unterlegen. Zumindest, soweit ich dies von Janoschs Vision beurteilen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 10 Aug 2010 - 21:53

Von Dirk:


Ich starrte sie an und ließ den Bogen langsam sinken. Wenn ich mich nicht irrte, war sie eine Elfe. ich war verdammt überrascht sogar einer Elfe zu begegnen. Die ganzen Märchen und Gerüchte von denen ich immer gehört habe waren also war. Es gab Drachen und Elfen. Ihr tiefblauen Augen hatten etwas geheimnisvolles, doch ich versuchte mich nicht davon ablenken zu lassen."Mich führt nichts hierher. Ich dachte nur, es wäre ein guter Platz zum schlafen!"Als sie dann meinte, ich gehöre hier nicht hier her, wurde ich sofort wieder misstrauisch und starrte sie ernst und durchdringend an. "Ich gehöre nirgendswohin! ich reise umher und tue das, wozu ich auch Lust habe!" Für Fremde mag es vielleicht unhöflich und frech klingen, doch für mich war es mein Motto. Meine Lebensart. Mein Wille. Dann sah ich das seltsame Mal an ihrer Hand. Das Mal der Drachenreiter. Ich versuchte mir nichts anmerken zu lassen. Okay. Eine Drachenreiterin stand vor mir. Sofort fragte ich mich, ob sie die Reiterin des Drachen war, den ich im Wald gesehen hatte."Und was führt dich in diese Gegend?"Er behielt sie weiterhin im Auge. Er war vorscihtig. Sehr vorsichtig sogar. Er hatte die Waffe zwar gesenkt, doch das hieß nicht, dass er nicht schnell genug sie hochreißen könnte und feuern könnte. Wie sie vielelicht bemerkt hatte, hatte ich schnelle Reflexe. Wenigstens eine besondere Eigenschaft, die ich hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Mi 11 Aug 2010 - 9:14

Von Selena:

Elegant trat ich einen Schritt zurück und sagte leise: "Ich bin weit gereist, um in dieses Dorf zurückzukehren. Den Grund dafür werde ich einem Unwissenden wie dir nicht verraten." Ich warf den Kopf zurück und schmunzelte, als er seinen Bogen griffbereit hielt. An meinem Rücken war ein edelgeschnitzter Bogen befestigt, der Köcher mit den Pfeilen hing zugeklappt an meiner Hüfte. Allerdings bestand für mich keinen Grund, ihn zu bedrohen. Schließlich sah er harmlos aus. Nicht wie einer dieser Verbrecher, die sich derzeitig im Dorf herumtrieben. Ich sah ihn noch eine Weile forschend an, dann verschwand ich mit einer flinken Bewegung ihm Gebüsch und ließ ihn allein, ohne mich zu verabschieden.

--> Dorf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Mi 11 Aug 2010 - 11:22

Von Dirk:


"Wie du meinst!",sagte ich nur. Was soltle ich denn auch sonst groß dazu sagen?Dann wieder dieses schweigsame anstarren.Plötzlich war sie so schnell verschwunden, wie sie aufgetaucht war.Seufzend legte ich meinen Bogen nieder und verzehrte den zweiten Fisch.Sie war also nicht ohne Grund hier.Lauter Fragen schwirrten mir im Kopf rum, doch wieso wusste ich selbst nicht. Das einzige,was ich noch wusste: Ich musste hier weg. Als ich meien Mahlzeit beendet hatte, packte ich meine Sachen auf einen Haufen. Ich war sehr müde vom langen Wandern in den Wäldern. Ich löschte dass feuer, damit ich nicht versehentlich einen brand verursachte und legte mich auf meine Decke. Nachdem ich mich mit der anderen zugedeckt hatt,benutzte meine restlichen sachen als Kopfkissen und war auch schlief direkt an. Doch ich schlief unruhig und wälzte mich ständig hin und her. Es war nun stockfinstere Nacht. Ich träumte von jenen Tag, als Soldaten unser Dorf überfallen hatten. Man hatte meine Eltern ermordet und ich entkam nur ganz knapp.Dann wurde ich wach und setzte mich auf. Tränen liefen über meinem Gesicht. Wieso ließen mich diese Träume nicht einfach in Ruhe? Wieso quältens ie mcih nur so? Ich legte mich wieder hin und starrte mit tränenverschleierten Blickes in den Himmel. Die Sterne funkelte wunderschön.Langsam aber glitt ich wieder in den Schlaf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Fr 20 Aug 2010 - 20:00

Von Dirk:


Am nächsten morgen wurde ich erstmal von der Sonne geweckt. Schnell packte ich meine Sachen zusammen und fragte mich, wohin ich nun gehen sollte. Fürs erste käme nur das Dorf in Frage. nachdme ich alles geschultert hatte machte ich mich auf dem Weg.

<--Dorf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   So 3 Okt 2010 - 11:35

Von Ice

"Diese dumme Schale",dachte ich mir,"ist langsam viel zu klein.Kann nicht endlich jemand kommen der mein Reiter werden kann?!"Meine Mutter hatte mich hier abgelegt. Ich fand die Stelle schön auch wenn ich sie nur hören konnte, denn dierekt vor mir war auf meiner Schale ein großer Fleck Erde. Aber warscheinlich hätte ich auch sonst nichts gesehen."Ich werde wohl bis ans ende meiner Tage hier drin bleiben können."Und das war schon ziemlich lange.Also wartete ich geduldig und trank gelegendlich etwas aus der durchsichtigen Flüssigkeit die mich umgab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   So 3 Okt 2010 - 13:25

Von Elynia

<----Dorf

Ich schlenderte den gewohnte Weg zu meinem Lieblingsplatz am Fluss entlang. Ich genoss die natürliche Stille und sog die erfrischende Luft ein. Auf den Weg musste ich mich nicht konzentrieren, da ich ihn schon so oft gegangen war. Kurz vor dem großen Felsen am Fluss, auf dem ich immer saß, stolperte ich über etwas und fiel kopfüber in den Fluss. Prustend rappelte ich mich wieder auf. Gut, dass der Fluss im Moment nicht so viel Wasser führt, sonst hätte mich die Strömung mitgezogen, dachte ich erleichtert und presste das Wasser aus meinen Haaren und meiner Kleidung. Da entdeckte ich meine Stolperfalle. Ein weißer, mittelgroßer Stein lag auf dem Weg. "Wie kommt der den hierher?" dachte ich laut und betrachtete den Stein genauer. Er hatte keine Erhebungen oder Unregelmäßigkeiten - im Gegenteil - er war überall schneeweiß und seine Oberfläche war blank poliert, sodass sie in der Sonne glänzte. Ich berührte in mit der Hand, hob ihn auf und drehte ihn langsam in alle Richtungen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   So 3 Okt 2010 - 17:27

Von Ice

Ich spürte wie ich hoch gehoben wurde. "Mein Reiter" Ich spürte es ganz genau. Es war ein Mensch. Ich fing an, an die Schale zu klopfen und versuchte sie aufzubrechen. Leider war die Schale ziemlich hart und es ging sehr langsam. Ich musste mich sehr bemühen um überhaupt ein kleines Loch hinein zu bekommen. Als ich es dann endlich geschaft hatte war ich ziemlich außer Atem. Zum ersten mal streckte ich meine kleinen Flügel. Es war ein tolles Gefühl. Ich hatte gar nicht bemerkt das ich nicht auf dem Boden stand. Ich starrte zwei Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   So 3 Okt 2010 - 17:43

Von Elynia

Ich ließ den Stein fallen, als es von innen herraus klopfte. Kein Stein kann allein Klopfgeräusche machen. Was ist das? dachte ich entsetzt und starrte den Stein an. Nach und nach fielen immer mehr Stückchen von dem Stein ab und ein weißer Klumpen kam herraus, der noch überwiegend mit einem durchsichtigen Schleim überzogen war. Ich machte einen Satz zurück, als das Wesen zwei fledermausartige Flügel ausklappte. Es drehte sich zu mir um und schaute mich aus gelben Augen an. Langsam kam ich näher und setzte mich vor das kleine Wesen. Ist das ein Drache? dachte ich erstaunt und erinnerte mich an die Geschichten meiner Großmutter. Wurde ich etwa von einem Drachen auserwählt? Neugierig betrachtete ich das kleine Drachenjunge und berührte es mit der Hand an der Stirn. Sofort durchfuhr mich ein eiskalter Schauer und meine Hand schmerzte wie noch nie zuvor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Mo 4 Okt 2010 - 17:16

Von Ice

Ich ging auf meine Reiterin zu und strahlte sie an. Ich kletterte auf ihren Schoß und rollte mich zusammen. Ich blickte noch einmal glücklich zu ihr hoch, bevor ich selig einschlief.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 5 Okt 2010 - 15:29

Von Elynia

Allmählich ließ der Schmerz nach. Der Drache lächelte mich an. Dann kletterte er auf meinen Schoß, ohne auf mein verdattertes Gesicht zu achten. Als ich merkte, dass das Drachenbaby eingeschlafen war, setzte ich es vorsichtg ins Gras neben dem Fluss. Plötzlich bemerkte ich ein weißes Mal auf meiner Hand, dass leicht kribbelte. "Warst du das?", fragte ich den schlafenden Drachen, wandte mich jedoch um und ging auf die Jagd.

Als ich circa 20 Minuten später wieder zum Fluss zurückkam, hatte ich einen Hirschen und einen Hasen erlegt. Den Hirsch sollte der Drache bekommen, der noch immer seelenruhig in der Sonne schlief. Der Hase war für mich. Ich hatte auf der Jagd Feuerholz gesammelt und zündete neben dem Fluss ein Lagerfeuer an. Darüber briet ich den Hasen, um ihn anschließend zu essen. Die zweite Hälfte rieb ich mit Salz ein, um es einige Tage haltbar zu machen und steckte es in einem Tuch eingewickelt in meinen Rucksack. Dann blickte ich zu dem Drache hinunter. Was soll ich jetzt machen? Ich kann doch nicht mit einem Drachen im Dorf erscheinen., dachte ich. Jedoch verdrängte ich den Gedanken und lehnte mich neben dem Drachen an einen Felsen und beobachtete die untergehende Sonne.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 5 Okt 2010 - 16:13

Von Ice

Der Geruch von Fleisch stieg in meine Nase. Ich stand auf und streckte mich. Vor mir lag ein toter Hirsch. Er musste noch sehr frisch sein denn er roch noch nicht alt. Ich sah zu meiner Reiterin hoch. Danach starrte ich hoffnungsvoll zu dem Hirsch. hoffentlich gibt sie mir was ab, denn ich hab riesigen Hunger.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 5 Okt 2010 - 16:28

Von Elynia

Ich bemerkte eine Bewegung neben mir und sah den jungen Drachen aufstehen. Ich lächelte ihn an, als er zu mir schaute. Als ich ihrem Blick folgte, sah ich, dass es den Hirsch anstarrte. "Traust du dich nicht, ihn zu fressen, bevor ich es dir nicht erlaubt haben?", fragte ich das Drachenjunge und streichelte ihr mit der Hand über den Rücken. "Iss ruhig, er gehört dir allein", sagte ich und machte es mir wieder an dem Baum bequem.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 5 Okt 2010 - 18:02

Von Ice

Glücklich machte ich mich über den Hirsch her. Als ich aufgegessen hatte legte ich mich mit vollem Magen in die Sonne und beobachtete meine Reiterin genau.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 5 Okt 2010 - 18:19

Von Elynia

Ich schaute dem Drachen beim Fressen zu und lächelte, als es den ganzen Hirsch verschlang. Er war bereits merklich größer geworden. Aber halt! Ich weiß ja nicht mal ob du ein Er oder eine Sie bist, dachte ich, aber am Körperbau konnte ich nichts erkennen. "Wie wärs, wenn du mir hilfst?", fragte ich das Drachenjunge. "Einmal blinzel heißt, du bist eine Sie und zweimal blinzeln heißt, du bist ein Er, ok?" Ich hoffte, der Drache hatte mich verstanden und ich wartete gespannt auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 5 Okt 2010 - 18:35

Von Ice

Ich sah sie verständnislos an. Plötzlich begrif ich was sie gemeint hatte. Gehorsam blinzelte ich eimal mit den Augen und hoffte das sie es verstanden hatte. Denn so wäre der Umgang viel einfacher. Ich gähnte. Denn ich war komischerweise sehr müde. Aber ich verdränkte das Gefühl und wartete stattdessen auf jegliche Reaktion von ihr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 5 Okt 2010 - 18:43

Von Elynia

"Einmal blinzeln. Das heißt also, du bist eine Sie." stellte ich fest und kramte meine Decke aus dem Rucksack, in der ich mich einwickelte. "Dann weiß ich ja, nach welchen Namen ich suchen muss." Ich ging in meinem Kopf alle Namen durch, die zu ihr passen würde. Aber davon gefiel mir keiner. Ich ließ meinen Blick durch die Natur schweifen, bis ich auf den schneeweißen Schuppen des Drachen landete. In dem Licht der untergehenden Sonne glitzerten sie wie Eiskristalle. Da wusste ich, wie ich sie nennen würde. "Was hälts du davon, wenn ich dir den Namen Ice gebe?" fragte ich die junge Drachin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 5 Okt 2010 - 18:45

Von Ice

Der Name gefiel mir. Ich rieb meine Schnauze an ihr zum Zeichen das das ja hieß.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Di 5 Okt 2010 - 18:54

Von Elynia

Ich lächelte die Drachin an und freute mich, dass ihr der Name gefiel. Ich warf noch ein bisschen Holz in unser Lagerfeuer. Dann blickte ich Ice an und sagte: "Wie du heißt, wissen wir jetzt beide. Aber ich sollte mich auf vorstellen. Ich heiße Elynia." Ich grinste frech und bemerkte dann, dass Ice bereits noch größer geworden war. Wenn sie in dem Tempo weiterwächst, werde ich sie bald nicht mehr verstecken können., dachte ich. Jedoch verwarf ich den Gedanken wieder. Egal, was passiert, verlassen werde ich sie nicht. Und wenn wir ans Ende der Welt reisen müssen. Ich wickelte mich aus meiner Decke aus, stellte mein kleines Zelt neben dem Feuer auf und nahm Ice dann zu mir auf den Bauch, wo ich anfing, sie zu streicheln. Ich genoss die Einsamkeit mit ihr zusammen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Mi 6 Okt 2010 - 15:23

Von Ice

Ich wünschte mir das dieser Moment für ewig hielt. Aber bevor ich Elynia irgendetwas sagen konnte fielen mit auch schon die Augen zu. Ich träumte das ich schon erwachsen wäre und Elynia auf mir saß. Wir flogen über grüne Wiesen und Täler. Wir unterhielten uns über alles mögliche. Es war total schön und ich schloß die Augen. Plötzlich meinte Elynia das wir landen müssten. Gehorsam stieg ich langsam herab. Dann war vor meinen Augen alles wieder hell. Ich muss wohl geschlafen haben. Schade eigendlich. dachte ich mir.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fluss   Mi 6 Okt 2010 - 15:34

Von Elynia

Während Ice schlief, musste ich auch eingenickt sein, denn als ich wieder aufwachte, war es bereits tiefste Nacht. Auch Ice machte die Augen auf. Ich legte sie neben mich hin, stand auf und streckte mich. "Ich muss jetzt schnell ins Dorf und etwas besorgen, du bleibst hier, ok? Wenn du willst, kannst du dich ein bisschen umsehen, aber bleib in der Nähe. Folge mir aber nicht. Ich bin bald wieder da.", sagte ich zu Ice und drehte mich um. Hoffentlich hat sie mich verstanden und hört auf mich! dachte ich besorgt. Jetzt jedoch musste ich erstmal ins Dorf und einkaufen.

--->Dorf
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fluss   Heute um 10:55

Nach oben Nach unten
 
Fluss
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wässer (Fluss)
» Der Fluss-Clan
» Territorienbeschreibung + Beutetiere
» Flussclan - Am Fluss
» Watership Down - Unten am Fluss

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Drachenreiter :: Das Tal :: Der Wald-
Gehe zu: